Um­welt­ana­ly­tik am Ar­beits­platz

Büroräume

Wir sind seit 4 Jah­ren zu­neh­mend auch für Kun­den aus In­dus­trie und Hand­werk so­wie für Be­hör­den und Bil­dungs­ein­rich­tun­gen im Ein­satz.

Leis­tun­gen:

Raum­luft­ana­ly­sen

Tre­ten ge­sund­heit­li­che Be­schwer­den bei Mit­ar­bei­tern in Bü­ro und Ar­beits­räu­men auf, stellt sich die Fra­ge, ob das Ge­bäu­de bzw. die Tä­tig­keit ur­säch­lich be­tei­ligt sind. Hier­zu kann z.B. ei­ne Ana­ly­se des Ar­beits­um­fel­des klä­rend bei­tra­gen.

Be­züg­lich Schad­stof­fen sind fol­gen­de Fra­gen zu klä­ren:

  • Wel­che Raum­luft­kon­zen­tra­tio­nen lie­gen vor?
  • Wie hoch sind die Stoff­kon­zen­tra­tio­nen im Ver­gleich mit gel­ten­den Grenz- und Richt­wer­ten?
  • Wie sind die Stoff­kon­zen­tra­tio­nen im Ver­gleich mit an­de­ren In­nen­räu­men zu be­wer­ten?

Be­glei­tung von Ar­beits­pro­zes­sen

Wer­den Sa­nie­rungs­ar­bei­ten in Ge­bäu­den durch­ge­führt, stellt sich die Fra­ge, ob die Mit­ar­bei­ter in den nicht be­trof­fen Be­rei­chen über ein ver­tret­ba­res Maß hin­aus durch Schad­stof­fe oder Schim­mel be­ein­träch­tigt wer­den.
Auch hier kön­nen wir durch ei­ne Raum­luft­ana­ly­se zur Klä­rung bei­tra­gen.

Ar­beits­platz­un­ter­su­chun­gen nach TRGS

Hier­bei geht es um die Fra­ge­stel­lung, ob Ar­bei­ter, die ih­rer ori­gi­nä­ren Tä­tig­keit nach mit dem Um­gang mit Schad­stof­fen be­traut sind, die­sen über das nach TRGS ein­zu­hal­ten­de Maß hin­aus, aus­ge­setzt sind.

Um be­rufs­ge­nos­sen­schaft­li­chen An­sprü­chen zu ge­nü­gen, ist hier die Be­auf­tra­gung von ent­spre­chend ak­kre­di­tier­ten Pro­ben­neh­mern un­ter Um­stän­den sinn­voll. Die Bau­bio­lo­gie Bri­da GmbH ver­fügt nicht über ei­ne ent­spre­chen­de Ak­kre­di­tie­rung, wir kön­nen die Pro­ben al­so nicht selbst neh­men, ste­hen Ih­nen aber ger­ne für die lo­gis­ti­sche Leis­tung zur Ver­fü­gung.

Ger­ne er­stel­len wir Ih­nen ein in­di­vi­du­el­les An­ge­bot.

Zurück nach oben